Stadtgeschichte

„Alte Gebäude sind wie Freunde sie beruhigen die Menschen in Zeiten des Wandels“(unbekannter Verfasser)


 Freiburg ist mehr als Bächle und Münster!

Wie bitte – Jugendstil in Haslach? Und seit wann gibt es in Günterstal eine Arbeitersiedlung? Fragen, die sich Eintagestouristen auf der Suche nach Fotomotiven vermutlich nicht stellen – echte Bobbele dagegen schon. Die Gesamtheit der Stadt zu erfassen und unbekannte Schönheiten wie die Holzhauerhäuser ins Rampenlicht zu rücken, das ist mein Ziel – sei es bei Stadtführungen, bei Diavorträgen oder auch in den Zeitungsartikeln. Erleben Sie Freiburg aus unbekannten Blickwinkeln und entdecken Sie Vertrautes einmal ganz neu.

Veranstaltungen mit Carola Schark:

 

September:

Diavortrag: Alt Freiburg
Eine Zeitreise ins alte Freiburg: Historische Straßenbahnen, längst untergegangene Bauten
und große Ereignisse sind auf frühen Fotografien zu sehen. Detailreiche Postkarten zeigen eine Welt,
die zwar so nicht mehr besteht, aber in der Erinnerung vieler noch fest verankert ist. Freuen darf man
sich auf ein Wiedersehen mit dem beliebten „Café Schädel“, dem Großherzog auf dem Rathausbalkon
und idyllisch-ländlichen Vorstädten, die heute urbane Stadtteile sind.
Datum: Freitag, 18. September
Uhrzeit: 15.30 Uhr
Ort: SWA Kreuzsteinäcker, Heinrich-Heine-Str. 10
Eintritt: frei, Spende willkommen
Anmeldung erforderlich unter Tel.: 0761/2108-550.

Führung: Mittelwiehre am Samstag, 19. September, 15.00 Uhr
(Infos folgen nach Erscheinen des VHS-Programms)

Oktober:
Unterwiehre, Oberwiehre, Oberau

November:
Diavortrag: Arbeitersiedlungen
Führungen: Freiburg in Trümmern, Haslacher Siedlungen