Stadtgeschichte

„Alte Gebäude sind wie Freunde sie beruhigen die Menschen in Zeiten des Wandels“(unbekannter Verfasser)


 Freiburg ist mehr als Bächle und Münster!

Wie bitte – Jugendstil in Haslach? Und seit wann gibt es in Günterstal eine Arbeitersiedlung? Fragen, die sich Eintagestouristen auf der Suche nach Fotomotiven vermutlich nicht stellen – echte Bobbele dagegen schon. Die Gesamtheit der Stadt zu erfassen und unbekannte Schönheiten wie die Holzhauerhäuser ins Rampenlicht zu rücken, das ist mein Ziel – sei es bei Stadtführungen, bei Diavorträgen oder auch in den Zeitungsartikeln. Erleben Sie Freiburg aus unbekannten Blickwinkeln und entdecken Sie Vertrautes einmal ganz neu.

Veranstaltungen mit Carola Schark:

Beachten Sie bitte bei allen Veranstaltungen die jeweils geltenden Coroona-Verordnungen
bezüglich Masken, Abstand, Anmeldung, Höchstteilnehmerzahl. Im Zweifelsfall
kontaktieren Sie mich bitte.


Führung: Die Münsterbauhütte

Im Rahmen der Führungen durch die Münsterbauhütte können Sie einen Blick hinter die Kulissen der Münsterbauhütte werfen: Im Bauhüttenmuseum bestaunen Besucher/-innen Wasserspeier, Skulpturen und Kreuzblumen aus nächster Nähe und erfahren, vor welchen Herausforderungen die Münsterbaumeister/-innen früher und auch heute stehen. In der Werkstatt kann man einen Blick auf die Arbeitsplätze der Steinmetze/-innen werfen, wo z.B. verwitterte Steine neu geschlagen werden.
Datum: Samstag, 02. Oktober 2021
Uhrzeit: 13.00 Uhr
Treffpunkt: Alte Münsterbauhütte, Herrenstraße 30
Veranstalter: Münsterbauverein Freiburg
Preis: 6 € (Schüler, Studenten, Azubis 4 €)
Anmeldung:  Karten sind vorab im Münsterladen zu erwerben

 

Führung: Reihenweise Schönheit: Haslachs Arbeitersiedlungen

Den üblen Ruf der Mietskasernen, wo sozial Schwache zusammengepfercht werden,
sind die Arbeitersiedlungen nie ganz losgeworden. Doch haben sie vielen Menschen Heimat geboten und für soziale Kontakte in der Nachbarschaft gesorgt. Einige Bauten sind dank ihrer Architektur und geschichtlichen Bedeutung sogar Kulturdenkmale geworden. Denn Freiburg ist viel mehr als nur Bächle und Münster. Vier spannende Siedlungen warten darauf,
entdeckt zu werden. - Anmeldung erforderlich.
Datum: Sonntag, 03. Oktober 2021
Uhrzeit: 15.00 Uhr
Treffpunkt: wird von der VHS kurz vorher bekannt gegeben
Veranstalter: Volkshochschule Freiburg
Preis: 10 €
Anmeldung:  0761/3 68 95 10

 

Führung: Die Unterwiehre - vom Herzen eines Stadtteils

Die Gegend um den Annaplatz ist der Ursprung der alten Wiehre. Das standhafte Kirchlein hat so manchen Krieg überstanden. Doch auch in den angrenzenden Straßen findet sich so manche architektonische Perle. Selbst die viel befahrene und stark veränderte Günterstalstraße bietet auch heute noch Überraschendes, das einen zweiten Blick wert ist. -
Anmeldung erforderlich.
Datum: Sonntag, 10. Oktober 2021
Uhrzeit: 15.00 Uhr
Treffpunkt: wird von der VHS kurz vorher bekannt gegeben
Veranstalter: Volkshochschule Freiburg
Preis: 10 €
Anmeldung:  0761/3 68 95 10



Führung: Die Mittelwiehre - von Zügen, Bussen und Elefanten

Wiehre - da denkt man an Jugendstil und gepflegte Gärten. Dass einst auch Fabriken und sogar Elefanten zum vertrauten Bild gehörten, ist weniger bekannt. Architektonische Zeugnisse des einstigen "Proletenviertels" sind überraschend zahlreich. Die Gedenkstätte am alten Wiehrebahnhof für die Hilfe aus dem Ausland nach dem Zweiten Weltkrieg mahnt zur Erinnerung an schwere Zeiten. Eine Tour rund um Baustile, Busveteranen und Backsteinkäs. - Anmeldung erforderlich.
Datum: Samstag, 16. Oktober 2021
Uhrzeit: 15.00 Uhr
Treffpunkt: wird von der VHS kurz vorher bekannt gegeben
Veranstalter: Volkshochschule Freiburg
Preis: 10 €
Anmeldung:  0761/3 68 95 10



Führung: Vom Galgeneck zum Südbahnhof

Die Führung führt vom einstigen Freiburger Hinrichtungsplatz durch ein Gebiet
mit wenig bekannter Geschichte bis zum ehemaligen Südbahnhof der Güterbahnlinie. Unterwegs sind immer wieder unbekannte Relikte und Spuren früherer Bebauung zu entdecken. Haslach das bedeutend älter als die Stadt Freiburg ist, vereint spannende Viertel: Ausgedehnte Arbeitersiedlungen, ein kleines Industriegebiet und verwunschene Wegle.
Datum: Samstag, 23. Oktober 2021
Uhrzeit: 15.00 Uhr
Treffpunkt: wird von der VHS kurz zuvor bekannt gegeben
Veranstalter: Vistatour und VH:S Freiburg
Preis: 10 €
Anmeldung:  0761/3 68 95 10



Führung: Die Oberwiehre - wo einst die Hexen tanzten

Wohl niemand kann sich heute mehr vorstellen, dass die Gegend um den Alten Messplatz einst sehr verrufen war. Mit alten Bildern wird die Vergangenheit lebendig und die Entwicklung der Wiehre vom ländlichen Vorort zum repräsentativen Stadtteil mit prächtigen Jugendstilgebäuden deutlich. Anmeldung erforderlich.
Datum: Sonntag, 24. Oktober 2021
Uhrzeit: 15.00 Uhr
Treffpunkt: wird von der VHS kurz vorher bekannt gegeben
Veranstalter: Volkshochschule Freiburg
Preis: 10 €
Anmeldung:  0761/3 68 95 10

 

 

Führung: Die Neuburg - eine verborgene Perle

Zwischen dem prominenten Herdern und der Altstadt führt die Neuburg zu Unrecht ein Schattendasein. Die einstige Vorstadt ist trotz starker Zerstörung im Zweiten Weltkrieg sehenswert. Auf den zweiten Blick lassen sich noch heute Relikte ihrer reichen Geschichte noch heute erkennen. Zu erkunden gibt es viel Grün, moderne Kunst sowie die längste Straße Freiburgs. - Anmeldung erforderlich.
Datum: Sonntag, 31. Oktober 2021
Uhrzeit: 15.00 Uhr
Treffpunkt: wird von der VHS kurz vorher bekannt gegeben
Veranstalter: Volkshochschule Freiburg
Preis: 10 €
Anmeldung:  0761/3 68 95 10

 


Weitere Führungen:
Beurbarung, Zähringen (beide im Oktober), Freiburg in Trümmern (im November)
Details folgen!