Stadtgeschichte und sonstige Veranstaltungen

„Alte Gebäude sind wie Freunde – sie beruhigen die Menschen in Zeiten des Wandels“
(unbekannter Verfasser)

 

Freiburg ist mehr als Bächle und Münster!
Wie bitte – Jugendstil in Haslach? Und seit wann gibt es in Günterstal eine Arbeitersiedlung? Fragen, die sich Eintagestouristen auf der Suche nach Fotomotiven vermutlich nicht stellen – echte Bobbele dagegen schon. Die Gesamtheit der Stadt zu erfassen und unbekannte Schönheiten wie die Holzhauerhäuser ins Rampenlicht zu rücken, das ist mein Ziel – sei es bei Stadtführungen, bei Diavorträgen oder auch in den Zeitungsartikeln. Erleben Sie Freiburg aus unbekannten Blickwinkeln und entdecken Sie Vertrautes einmal ganz neu.

Veranstaltungen mit Carola Schark:

 

  • Stadtführung: Die Beurbarung
    Die ersten Häuser der Arbeitersiedlung entstanden etwa 1887
    in der Beurbarungsstraße. 1899 wurde der Tennenbacher Platz
    angelegt; die "roten Häuser" wurden in den 1920er Jahren
    fertiggestellt. Die Entwicklung zum Gewerbegebiet und
    späteren Industriegebiet begann 1905 mit dem Bau
    des Güterbahnhofs (Text des Veranstalters).
    Datum: Samstag, 07. September
    Uhrzeit: 18.00 Uhr
    Treffpunkt: Tennenbacher Platz
    Veranstaltung im Rahmen der Nacht des offenen Denkmals
    Preis: gratis!

  • Stadtführung: Das Eisenbahner-Waisenhaus
    Die Das Eisenbahner-Waisenhaus entstand 1934 direkt an der Bahnlinie.
    Bis es Anfang der achtziger Jahre zu einem Wohnheim für Studierende
    umgewandelt wurde, gab es vielen Voll- und Halbwaisen eine Heimat.
    Das im Stil der „Neuen Sachlichkeit“ errichtete,  weitläufige Gebäude
    markiert den Anfang des Herdermer Musikerviertels. Der langgestreckte
    Riegel hat trotz Umbauten sein Gesicht weitgehend gewahrt.
    Der Uhrenturm als Blickfang sowie die breiten  Sprossenfenster zeigen es
    als typisches Kind seiner Zeit. Auch von innen ist die heute „Händel-Wohnheim“
    getaufte Anlage sehenswert.
    Datum: Sonntag, 08. September
    Uhrzeit: 15.00 und 16.00 Uhr
    Treffpunkt: Vor dem Gebäude, Händelstr. 18-20
    Veranstaltung im Rahmen des Tags des offenen Denkmals
    Preis: gratis!


  • Vorschau:

    Für den Herbst sind einige Führungen der Volkshochschule geplant.
    (Details folgen nach Erscheinen des neuen VHS-Programms am 04. September).

    September:
    19. September Führung "Schulen in Freiburg" (Volkshochschule)

    Oktober:
    05. Oktober Führung Mittelwiehre (Volkshochschule)
    06. Oktober Führung "Vom Siechenhaus zum betreuten Wohnen" (Volkshochschule)
    13. Oktober Führung Unterwiehre (Volkshochschule)
    20. Oktober Führung Institutsviertel (Volkshochschule)
    27. Oktober Führung Oberwiehre (Volkshochschule)

    November:
    03. November Führung Günterstal (Volkshochschule)
    27. November Führung "Freiburg in Trümmern" (Vistatour)